Matera "I Sassi"

Matera und ihre Höhlenstadt – Unesco Weltkulturerbe


Matera ist ein ganz besonderes Städtchen wegen ihrer Lage, denn die Stadt wurde zum größten Teil in den Felsen ausgehauen. Der antike Stadtteil wurde nach den Höhlen und Felsen “I Sassi” genannt. Gerade wegen dieser einzigartigen Bauweise wurde die Stadt Matera 1993 zum UNESCO Kulturerbe ernannt. Die Stadt zählt zu einer der ältesten Städte der Welt, denn sie zählt zu einer der ersten Höhlensiedlungen überhaupt. Die schönen Höhlenbauten harmonierten schon immer sehr gut mit der umstehenden Natur und kennzeichnete diese Gegend über die Jahrhunderte und der verschiedenen historischen Epochenvon. Hier befindet sich auch die erste unterirdischen Siedlungen.

Die Stadt liegt ca. 45 Km von der Küste entfernt auf einer Anhöhe von 401 Metern. Für einen Stradurlaub empfiehlt sich sehr Golf von Taranto ca. 30 Km von Matera selbst entfernt mit einem der schönsten Küstenabschnitte der Region Basilikata – dem Castrocucco.


UNESCO WELTKULTURERBE

I Sassi sind heute der Antike Stadtkern und können absolut nicht verändert werden. Die Gebäude wurden aus dem Tuffstein verarbeitet und ein Brunnen- und Bewässerungssystem aus der Bronzezeit ist heute noch zu bewundern. Ein absolutes Muss für jeden Besucher Süditaliens.

Die Stadt Matera ist im Laufe der Jahrhunderte Anlaufpunkt für Künstler, Schriftsteller, Schauspieler und Regisseure gewesen. Oft wird die Stadt auch als das zweite Bethlehem bezeichnet, denn sogar Mel Gibson ließ sich von dieser Einzigartigkeit faszinieren und nutzte die Stadt als Drehort für seinen Film die “Passion Christi”.


STADTRUNDGANG

Wir empfehlen bei einem Besuch von Matera im antiken Stadtteil zu beginnen und zwar beim romanischen Dom, eine natürliche Festung im Herzen der antiken Stadt, die zusammen mit den zwei Talsenken „Sasso Barisano“ und „Sasso Caveoso“ zu den beeindruckendsten Stellen der Stadt gehört. Im Sasso Caveoso befinden sich die Höhlenbauten der Via Casalnuovo, die sehr gut erhalten sind. Erblicken Sie einen einzigartigen Panoramablick über die unterstehende Talsenke und Wohnbauten vom Hauptplatz der wunderschönen Kirche San Pietro Caveoso. Weiter geht es entlang der Via Madonna delle Virtú bis zum Viertel Sasso Barisano, eine Miniatur-Darstellung der Sassi und das Museum der Bauernkultur.

Die antike Höhlenstadt Matera

Matera bietet auch eine zahlreiche Auswahl an Felsenkirchen, die einen Besuch Wert, nicht nur wegen der reizvollen Felsenarchitektur, sondern auch der sagenhaften Innendekoration wie z.B. die Kirche Santa Barbara mit ihren beeindruckenden Fresken, die Kirchen San Pietro Barisano, Santa Lucia delle Malve, die Felsenanlage Convicinio di Sant’Antonio, Santa Maria Idris und San Giovanni und nicht zuletzt Felsenanlage Madonna delle Virtù und San Nicola die Grecie, die jedes Jahr eine wichtige und international renommierte Skulpturenausstellung präsentiert.

Der Park mit spirituellen Orte erstreckt sich auf ca. 8000 h und zählt über 150 Felsenkirchen zu seinem Erbe, sowie zahlreiche Siedlungen aus dem Paläolithikum wie die Höhle Grotta dei Pipistrelli oder die Keramik von Diana Bellavista oder Serra d’Alto aus dem Neolithikum.


Weihnachten im Süden!

Eine besondere Veranstaltung ist die Weihnachtsgrippe über die kompletten Festlichkeiten, bei dem der Park als eine uniforme Grippe geschmückt wird und die Stadt ein einziges Licht darstellt. Bei dieser Gelegenheit wird auch der Weihnachtsmarkt in den engen Gassen der Stadt aufgestellt.

Lassen Sie sich von uns in diese faszinierende Stadt Matera verführen

Mehr über uns!

Bei Rückfragen und Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne mit Rat&Tat zur Verfügung.
Sie erreichen uns telefonisch unter +39 081 998 768 / +39 081 197 58580 oder im Notfall unter +39 346 882 5550.
Gerne könne Sie uns auch eine Email schreiben unter info _at_ italiaontour.de
Fragen Sie unseren konstenlosen Rückruf-Service an! Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück. Oder schicken Sie uns Ihre unverbindliche Buchungsanfrage! Wir freuen uns bereits auf Sie.