Die Stadt Catanzaro

Die antike Stadt Catanzaro


Die Provinz von Catanzaro befindet sich zwisc
hen zwei Meeren: das Ionische im Osten und das Tyrrenische im Westen. Im Norden grenze sie mit Cosenza, im Nord-Osten mit Crotone, im Süden mit Reggio Calabria und im Süd-Westen mit Vibo Valentia.

Die zentrale Seite wird vom Landenge von Catanzaro hergestellt, ein enges längliches Tal von ca. 30 km, die die beiden Küsten vom Golf di Squillace zum Golf von Sant´Eufemia vereint, die auch die engste Strecke der gesamten italienischen Halbinsel darstellt.

Die Griechen nannten die Einwohner dieser Zone “Italoi”, in Bezug auf deren König Italo, der laut der Legende von den Trojanern abstammte. Unter der Herrschaft des Kaisers Augusto wurde die gesamte Region Kalabrien Italien genannt, Name der dann auf die gesamte Halbinsel erweitert wurde.

Heute befindet sich die bekannteste Gegend zwischen Catanzaro und Soverato, im Zentrum des Golfes von Squillace: hier findet man schöne Klippen mit traumhaften langen weißen Stränden.


Was man besichtigen sollte!

Die Provinz ist berühmt für den Meerestourismus, vor allem auf der Ionischen Küstenseite, jedoch sollte man nicht die Gegend von Sila vergessen. Dort kann man Cortale,Taverna und Tiriolo besichtigen.

In Catanzaro ist einer der Hauptdenkmäler der Dom, der in seinem Inneren die Madonna col Bambino (Heilige Mutter mit dem Kind), Statue von Antonello Gagini in Messina aus dem XVI Jahrhundert, beherbergt. Der normannische Turm, quadratischer und umkämpfter Platz, ist alles, was von den Resten einer alten normannischen Burg übrig geblieben ist. Die Villa Trieste ist von traumhaften Gärten umgeben, in denen viele seltene Pflanzen und Marmorstatuen der Region vorhanden sind. Darüber hinaus ist der Aussichtspunkt ein perfekter Blickwinkel, um das Tal Fiumarella und den Golf von Squillace zu bewundern. Das Museo Provinciale, das sich Stadtpark befindet, wo prähistorische Funde und Sammlungen antiker Münzen ausgestellt sind.

Soverato, die Perle des Ionischen genannt, ist die erste touristische Stadt Kalabriens, berühmt für das Nachtlebben und die vielen Lokale. Montepaone besteht aus dem antiken Dorf und dem Lido, mit Blick auf die Küste der Sarazenen (costa dei Saraceni) und die Küste der Orangen (Costa degli Aranci).

Die Gemeinde Borgia ist berühmt für die archeologische Stätte Scolacium, in denen man die Reste der Stadt Skylletion, mit Überresten der Straßen, Aquädukte, Mausoleum, Theater und Anfitheater. Squillace gibt dem gleichnamigen Golf seinen Namen. In seiner Altstadt findet man viele monumentale Kirchen und die Normannische Burg, auch “Die Borgia” genannt. Man findet in ihren Straßen offensichtliche Spuren der griechischen, romanischen, sarazenischen und byzantinischen Herrschaft.

Cortale befindet sich im engsten Punkt von Kalabrien, und ist sehr wichtig für seine Tradition der Kunstmusik und bewahrt eine der ältesten historischen Zentren der Region. Heute findet man hier den ersten Windpark der Region.

Belcastro befindet sich am Fuße im Süd-Osten der kleine Sila in Richtung der ionischen Küste, nicht weit entfernt vom Meer und den Bergen. Es ist eine typische mittelalterliche Fehde, die sich auf einem bewaldeten Ausläufer, am Fuße des Schlosses der Grafen von Aquino befindet. Seine kleinen Gassen sind sehr schön und sehr eng, so dass der Durchgang von Autos nicht möglich ist. Es gibt viele Kirchen, verschiedener Altersstufen.

Was kann man hier unternehmen?

Die Provinz von Catanzaro, spezialisiert in Meerestourismus, ist ein ideales Reiseziel für diejenigen die das Nachtleben auskosten möchten aber auch für diejenigen die Wassersport, wie Tauchen, Wind Surf und Wasserski lieben. Auf der Küste ist es möglich zu Joggen, Fahrradausflüge vorzunehmen und die traumhaften Ausblicke zu Fotografieren. Im Golf von Squillace findet man viele Diskotheken und Lokale, die die Abende beleben.

Catanzaro - Panorama


Im Gebiet ist , auch der erste Abenteuerpark von Kalabrien, Zagarise, im Herzen des Sila-Nationalpark (Piccola) geboren. Hier sind die Aktivitäten zahlreich und eignen sich für die ganze Familie: Wandern, Mountainbiking, Orientierungslauf, Klettern.


Die Speisen der Provinz

Die Grundlage der Küche der italienischen Provinz Catanzaro sind einfache und natürliche Elemente wie Olivenöl, Paprika und Brot.

Die lokalen Spezialitäten sind die Pasta Chjna (Pasta mit Provola-Käse, hartgekochten Eiern, Presswurst, Fleischsauce und geriebenem Käse gefüllt) und Ciambrotta, ein vegetarisches Gericht mit Pasta, Spiegeleiern und Pecorino-Käse. Die berühmteste Speise der Provinz ist U Murzeddhu, spezielle Kutteln auf kleiner Flamme gekocht, mit scharfer Soße. Dieses Morzello isst man in einem besonderen Brot von Catanzaro, das sich Pitta nennt.

Dann gibt es die Stigghiole, die Innereien der jungen Ziege, Kalb oder Schwein mit Tomaten, Gemüse und scharfer Paprika gekocht.

Erwähnenswert sind die Aufschnitte wie Soppressata und Käse wie Butirri, eine Art von Caciocavallo und im Inneren mit Butter gefüllt.

Charakteristische Süßspeisen sind die Crocette: getrocknete Feigen mit Walnüssen, Zimt, Zitronat und im Ofen gebacken.

Die Süßspeisen werden von lokalem Wein Malvasia begleitet. Zu den Hauptspeisen sind die Weine der Hügel der gesamten Provinz sehr gut.

Mehr über uns!

Bei Rückfragen und Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne mit Rat&Tat zur Verfügung.
Sie erreichen uns telefonisch unter +39 081 998 768 / +39 081 197 58580 oder im Notfall unter +39 346 882 5550.
Gerne könne Sie uns auch eine Email schreiben unter info _at_ italiaontour.de
Fragen Sie unseren konstenlosen Rückruf-Service an! Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück. Oder schicken Sie uns Ihre unverbindliche Buchungsanfrage! Wir freuen uns bereits auf Sie.