Reise- und Buchungsinformationen Italia On Tour


Reise- und Buchungsinformationen ItaliaOnTour


Wichtige Reise- und Buchungsinformationen

Italien ist in der ganzen Welt ein beliebtes Reiseland mit seinem milden Klima, die unvergleichlich schöne und mediterrane Landschaft, die romantischen Dörfer im Landesinnere, die herrlichen Berglandschaften, die atemberaubenden Steilküsten, die wohltuenden Thermalbadeortschaften, die verschwiegenen Badebuchten und langen Sandstränden.
Italien verzaubert Sie, egal in welche Region Sie Reisen. Ob die unvergleichliche Toskana, die Küstenlandschaften der Adria, die Berglandschaften von Südtirol und ein absolutes Muss der Golf von Neapel mit der weltbekannten Amalfiküste, Capri mit der einzigartigen Blauen Grotte, die Grüne Insel Ischia und noch viel mehr.

Genießen Sie die italienische Lebensart „ La dolce vita“ bei einer Städtereise nach Rom, Venedig, Florenz, Neapel , Genua oder Mailand mit der schmackhaften und gesunden Küche und der traditionellen Bräuche.


Hier eine Auflistung von Reise- und Buchungsinformationen für Ihren Italien Urlaub:


Apotheken – Farmacia

Die Apotheken, hier bei uns Farmacia genannt, ist mit einem grünen Kreuz gekennzeichnet. Wenn beleuchtet heißt dies, das die Apotheke auf hat oder Notdienst hat.

Autofahren in Italien
Die Autobahnen in Italien sind kostenpflichtig (Autostrada del Sud in Süditalien kostenfrei). Schnellstraßen (Superstrade) sind kostenfrei.
Die Hintergrundfarbe für Schilder in Italien sind anders als in Deutschland. Hier einige Beispiele:
⦁ Autobahnen: grün (statt blau)
⦁ Landstraßen: blau (statt gelb)
⦁ Ortsschilder, Innerortshinweise bzw. untergeordnete Straßen: weiß
⦁ Sehenswürdigkeiten, Nahbereich: braun
Die zulässige Geschwindigkeit auf italienischen Autobahnen ist 130 Kmh, wenn nicht anders beschildert.
Beim Parken haben die farbigen Randstreifen eine genaue Bedeutung: blau steht für gebührenpflichtigen Parkplatz, gelb und schwarzgelb für Parkverbot (oder Behinderten- Parkplatz, auf Beschilderung achten). Grüne Markierungen bedeuten spezielle Einschränkungen (siehe Beschilderung). In Bozen darf auch an weißen Linien nicht einfach so geparkt werden.

Baden – Strände
Bei Badeverbot wird von der Strandaufsicht / Bagnino di Salvadaggio eine rote Flagge angehangen. Bitte halten Sie sich an diese Hinweise. Fremde können Strömungsverhältnisse kaum einschätzen.
FKK ist selten erlaubt. “Oben ohne” ebenso, reißt aber im nördlichen Italien niemanden mehr vom Hocker. Zum Umkleiden zieht man sich aber zurück, und wenn es nur das Handtuch ist.
Hunde, Strandburgen, Angeln und Lagerfeuer sind am Strand ebenfalls verboten.
Die meisten Strände sind während der Saison zahlungspflichtig. Ansonsten gibt es die Möglichkeit an den freien Strandabschnitten zu liegen, die meist ungepflegt sind und keine Toiletten und Umkleidekabinen haben.

Bahnfahren
Gekaufte Fahrkarten müssen bereits vor dem Einsteigen entwertet werden! Die Entwerter sind am Anfang des Bahnsteig angebracht.
Fahrfahren in Italien ist deutlich billiger als in Deutschland, dafür gelten die Züge als unpünktlich, oftmals defekt und nicht immer sehr sauber.
Der italienische Hochgeschwindigkeitszug ist der IC/EC. Desweiteren haben wir die Freccia Züge mit speziellen Preisgünstigen Tickets.
Eine neue Zuggesellschaft ist der Italo, der jedoch nur bestimmte Strecken anbietet mit wenigen Haltestellen.

Banken
Die Öffnungszeiten der Banken liegen im allgemeinen von 8.30 – 13.30 Uhr und von 14.45 – 15.30 Uhr; außer an Samstagen, Sonn- und Feiertagen.
Jede Bank bietet die Möglichkeit, auch außerhalb der Öffnungszeiten Bargeld mit EC- und Kreditkarten am Bankomat mit der jeweiligen Geheimzahl abzuheben. Die tägliche Höchstsumme aus Sicherheitsgründen beträgt € 250. Kreditkarten werden in fast allen Geschäften akzeptiert.

Wichtig: Die italienischen Karten haben einen Pin mit 5 Geheimzahlen. Geben Sie die 4 Geheimzahlen ein und bestätigen. Wenn Sie 2 Mal eine falsche Geheimzahlt eingeben Versuchen Sie es kein drittes Mal, da sonst die Karte einbehalten wird und diese erst in Deutschland von der einigen Bank ausgehändigt werden kann.

Buchungsabwicklung – Buchungsinformationen
Bei Buchung senden Sie uns per Email Ihre kompletten Daten, sodass wir Ihnen dann die Buchungsbestätigung zusenden können. Die Anzahlung von 20 % des Reisepreises ist sofort fällig, Restbetrag ist fällig 30 Tage vor Anreise. Sobald die Zahlung auf unser Konto eingegangen ist senden wir Ihnen die kompletten Reiseunterlagen zu. Da sich unser Büro auf der Insel Ischia bieten wir in ganz Italien eine telefonische Betreuung an. Unser freundliches Team ist 24-Stunden für Sie erreichbar.

Diebstahl
Diebstähle passieren, wie überall auf der Welt, vor allem da, wo sich viele Touristen aufhalten. Italiener haben rausnehmbare Autoradios. Lassen Sie keine Wertgegenstände im Auto liegen. Im Falle eines Diebstahls gehen Sie umgehend zur nächsten Polizeistelle, in Italien sind es die Carabinieri. Versicherungen zahlen nur, wenn Sie ein Polizeiprotokoll vorweisen können. Taschen- und Handtaschendiebstahl sind besonders verbreitet an Bahnhöfen oder während Bahn- und Busfahrten. Am besten nehmen Sie immer das notwendige mit und lassen alles im Hotelsafe auf inklusive dem Reisepass und Reiseunterlagen.

Einkaufen und Bummeln
Die angegebenen Preise auf den Waren sind Festpreise. Das handelt wie man es von früher her kennt ist kaum noch bei uns im Süden verbreitet. Dies ist in der Regel nur noch auf den Märkten und bei Straßenhändler möglich.

Sie sollten wegen Steuerhinterziehung immer nach einer Quittung Fragen (scontrino fiscale) und dieses zumindest für ein Stück aufbewahren. Dies im Falle, dass Sie von der Finanzbehörde angehalten werden.

Einreise nach Italien
Auch wenn es innerhalb der EU keine Grenzkontrollen muss der Personalausweis/Reisepaß vorgewiesen werden.

Elektrizität
Üblich sind 230 V 50 Hz Wechselspannung wie in Deutschland. In Italien werden schmale Eurostecker verwendet mit rechteckigen Steckdosen. Für ältere Steckdosen werden Adapter benötigt, da selten die Eurostecker passen. Bei Buchung von Ferienwohnungen ist oft der Stromverbrauch nicht inklusive. In diesem Fall wird der Verbrauch vor Ort beglichen.

Feste und Feiertage
Die Italiener feiern oft und gern. Es gibt eine Reihe von Patronatsfeste, regelrechte Volksfeste mit Prozessionen, Musik und bunten Lichter, bunt geschmückte Straßen und Kirchen, die zum Feiern einladen, oft verbunden mit einem großen Feuerwerk.
01. Januar – Neujahr / Capodanno
06. Januar – Heilige Drei Könige / Epifania
Ostersonntag und Montag / Pasqua
25. April – Tag der Befreiung / Festa nazionale
01. Mai – Tag der Arbeit / Festa del Lavoro
Pfingstsonntag / Pentecoste
02. Juni – Tag der Republik / Giorno della Republica
15. August – Maria Himmelfahrt / Ferragosto
01. November – Allerheiligen / Ognissanti
08. Dezember – Mariä Empfängnis / Immacolata
25./26. Dezember – Weihnachten / Natale

Flugreisen
Bei Flugreisen gelten heute internationale Regelungen. Am besten Schauen Sie sich die allgemeinen Regelungen der jeweiligen Fluggesellschaft an, wenn Sie mehr wissen möchten.
Da teilweise mit längeren Sicherheitskontrollen zu rechnen ist es ratsam entsprechend mehr Zeit am Flughafen einzuplanen. Sehr gerne sind wir Ihnen bei der Flugbuchung behilflich. Italien wird heute von unterschiedlichen LOW-Cost Airlines angeflogen. Abhängig davon welcher Flughafen für Sie in Frage kommt oder auch in wie fern Sie flexibel sind kann der Preis sinken oder steigen. Wir stehen Ihnen sehr gerne bei der Suche der günstigsten Flugmöglichkeit zur Verfügung.

Gastronomie / Restaurants / Bars
Italien ist das Reiseland überhaupt, wenn es um eine gute und schmackhafte Küche geht. Es gibt viele Möglichkeiten Essen zu gehen. Oft fällt es dem Reisenden nicht leicht zu verstehen worum es sich konkret handelt. In Italien gibt es viele leckere Möglichkeiten, eine Mahlzeit zu sich zu nehmen. Anhand der Bezeichnung kann man aber nicht immer erschließen, um welche Restaurant-Kategorie es sich handelt.
⦁ Agriturismo – hierbei handelt es sich oftmals um eine landwirtschaftlich geführte Aktivität mit Bioprodukten.
⦁ Bar / Cafe – die Bar ist in der Regel ein Stehlokal oder ein Kaffee wie man es von zu Hause her kennt, jedoch gibt es in der Bar auch die Möglichkeit Süss- wie Salzgerichte zu bestellen.
⦁ Birreria – Brauerei mit einfachen Speisen, die man zum Bier einnehmen kann.
⦁ Enoteca – Weinhaus oder Weinkeller mit einfachen kleinen Speisen und Gerichten für den Spass. Oft Fleisch- und Käsespeisen.
⦁ Osteria – landestypische Lokale mit hiesiger Küche. In der Regel gut und nicht teuer.
Pasticceria – Konditorei
⦁ Panificio – Bäckerei
⦁ Paninoteca – Pub für den Imbiß mit Brotspeisen / Hamburger
⦁ Pizzeria – Pizza und Nudelgerichte
⦁ Ristorante / Pizzeria – italienische Küche generell
⦁ Ristorante – Restaurant mit meist gehobenen Preisen
⦁ Tavola calda – Schnellimbiß
⦁ Trattoria – Restaurant der zumeist mittleren Kategorie
In Italien zahlt man bevor man bestellt. Desweiteren gibt es 2 unterschiedliche Preise. Wenn Sie einen Espresso stehend trinken zahlen Sie weniger als wenn Sie am Tisch bestellen. Hier wird eine extra Service Gebühr erhoben.

Trinkgeld, die sogenannte „mancia” ist in der italienischen Gastronomie sehr erwünscht, auch wenn man auf der Rechnung die Position „Servizio“ – Service findet. Servizio wird von den Gastwirten erhoben für das Gedeck und Brot und hat nichts mit dem Trinkgeld zu tun.

In Italien ist es üblich recht spät essen zu gehen, daher öffnen die meisten Küchen nicht vor 19.00 Uhr.

Haustiere nach Italien mitnehmen
Hunde sind in Italien nicht so gerne gesehen. Bei Buchung einer Unterkunft sollten Sie sich darüber informieren, ob ein Haustier zugelassen ist und ob dies etwas kostet. Hunde sind an den öffentlichen Stränden nicht zugelassen. Leine und Maulkorb sind immer mitzuführen, die Leine eigentlich sogar permanent anzulegen. Für die Anreise nach Italien brauchen Sie einen EU-Heimtierausweis. Dazu muss das Tier mit Chip (Tätowierung reicht nicht mehr) eindeutig gekennzeichnet sein. Hunde und Katzen über 6 kg Gewicht werden aus hygienischen Gründen nur noch eingeschränkt mit der italienischen Bahn befördert. Allerdings widersprechen sich die Berichte ob der Details.

Hellhörigkeit
Generell sollten Sie in Italien, besonders wenn es sich um historische Gebäude handelt, mit einer gewissen Hellhörigkeit rechnen.

Kirchen
Bei Besuch von Kirchen wird auf dezente Kleidung geachtet (bedeckte Schultern und Knien). Während der Gottesdienste ist der Rundgang durch die Kirche verboten.

Krankheit in Italien
Die “Europäische Krankenversicherungskarte” EHIC ist bei den meisten Krankenkassen automatisch auf der Rückseite der Versichertenkarte abgedruckt. Diese muß im Bedarfsfalle in Italien beim lokalen Gesundheitsdienst (U.S.L. – Unità Sanitaria Locale bzw. A.S.L – Agenzia Sanitaria Locale) vorgelegt werden.
Wir empfehlen immer eine Auslandskrankenversicherung, da nicht immer alle Kosten von der Krankenkasse übernommen werden. Des weiteren sind die hiesigen Verhältnisse nicht die, die man von zu Hause her kennt. Wichtig: Als Tourist werden Sie im Krankenhaus in der Abteilung für den Notfall “Pronto Soccorso” ohne Probleme behandelt.

Kurtaxe
Die Kurtaxe ist seit einigen Jahren in fast allen Regionen und Gebieten eingeführt worden und wird vor Ort im Hotel einbehalten. Diese Gebühr ist nicht im Reisepreis enthalten. Die Höhe ist unterschiedlich von Gebiet zu Gebiet und auch abhängig von der Kategorie der Unterkunft.

Öffentliche Verkehrsmittel
Der Fahrschein (“biglietto”) für Busse, Straßenbahnen, U- und S-Bahnen kann teilweise beim Fahrer gekauft werden, ist jedoch nicht sicher und kostet mehr. Sie sollten sich vor dem Einsteigen eins kaufen. Fahrscheine sind im Automat, Tabakwarenladen (Tabacchi) oder Bars erhältlich. Bus- oder Bahnfahren in Italien ist eine Eigenart. Pünktlichkeit wird nicht wörtlich genommen. Bus- und Bahnfahren ist verglichen mit Deutschland recht günstig. Informieren Sie sich über die Angebote in den einzelnen Städte und Regionen. Oft wird das Ticket mit einer Ermäßigung in den Museen verbunden. Die Kontrollen sind Touristen gegenüber nicht kulant, wenn eventuell der Fahrschein fehlt. Bußgelder sind verglichen zum Fahrpreis sehr teuer.

Öffnungszeiten / Italienische Siesta
Die Öffnungszeiten der Geschäfte sind in der Regel sehr lang. Im Sommer arbeitet man in die Nacht hinein. Dafür bleibt man mittags länger geschlossen. In touristischen Gebieten wird der Sonntag wie auch Feiertag nicht erst genommen. Im Sommer wird teilweise durchgearbeitet. Supermärkte haben in der Regel Donnerstag Nachmittag geschlossen. Bei Museen variieren die Öffnungszeiten ebenfalls nach der Jahreszeit. Oft bleiben Museen Montags oder Dienstags geschlossen. Informieren Sie sich vorher. Staatliche Museen sind jeden ersten Sonntag im Monat kostenfrei zugängig. Kinder unter 18 haben in der Regel freien Eintritt.

Post
In Gegensatz zur Vergangenheit braucht die Post heute ca. 3-4 Tage, um in Deutschland anzukommen. Die Briefmarke, die dafür verwendet wird ist Posta Prioritaria. Briefmarken sind entweder beim Tabakladen (Tabaccaio) oder bei der Post erhältlich. Am besten kaufen Sie die Briefmarken direkt mit den Postkarten im Souvenir Geschäft. Die können die Post im Hotel abgeben, bei der Post direkt oder in den roten Briefkästen einwerfen.

Rauchen
Seit 2005 herrscht in allen öffentlichen und öffentlich zugänglichen Gebäuden, auch in Gaststätten etc. sowie Büros, striktes Rauchverbot. Lediglich im Freien und in ausgewiesenen Raucherzonen ist es noch erlaubt. Das wird allerdings auch eingeschränkt: so ist in Neapel und Bozen das Rauchen auf allen öffentlichen Flächen, auf den sich Kinder und/oder Schwangere aufhalten (könnten), ebenfalls verboten. Das betrifft Straßen, Plätze, etc., natürlich Spielplätze, aber auch Freiluftbühnen und Sportstadien.

Reiseversicherung – Reiserücktrittskostenversicherung
Wir bieten in Zusammenarbeit mit der ERV – Europäischen Reiseversicherung die Möglichkeit Ihre Reise abzusichern mit einer Reiserücktrittskostenversicherung. Desweiteren können Sie auch eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Fragen Sie bei uns ihr unverbindliches Angebot für eine Reiseversicherung an!

Sommerferien in Italien
Die italienischen Sommerferien dauern ca. 3 Monate von ca. Mitte Juni bis Mitte September, abhängig
von Region zu Region. In dieser Zeit verlassen die Familien mit Kinder die heißen Städte und verbringen
die Zeit am Meer. Vor allem am Wochenende sind die Strandgebiete sehr stark besucht. Die
Hauptreisezeit ist immer noch Ferragosto, die Wochen um den 15. August, obwohl diese Zeit die teuerste Zeit darstellt. In dieser Zeit macht ganz Italien Urlaub und viele Fabriken und Aktivitäten schließen. Während Strandgebiete überfüllt sind, sind die Städte leer, daher stellt diese Zeit auch eine angenehmen Zeit dar eine Städtereise zu unternehmen.

Standard Unterkünfte
Die Einstufung der Sterne in Italien entspricht nicht unserer Deutschen. Des weiteren haben wir in Italien immer noch die sogenannten Adriaduschen mit Vorhang. Desweiteren ist es wichtig zu wissen, dass bei Buchung eines Doppelbetts (letto matrimoniale) für beide Betten eine gemeinsame Decke vorgesehen ist.

Telefonieren mit Italien und Ländervorwahlen Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz:
nach Deutschland 0049 bzw. +49 0 der Ortsvorwahl in D fällt weg, z.B. 0049221… für Köln
nach Italien 0039 bzw. +39 Die erste 0 der it. Ortsvorwahl bleibt immer erhalten, z.B. 003906… für Rom.
nach Österreich 0043 bzw. +43 Auch hier gilt die Reglung wie in Deutschland
in die Schweiz 0041 bzw. +41  Auch hier gilt die Reglung wie in Deutschland

Besonderheiten in Italien
⦁ die jeweilige Ortsvorwahl (z.B. 06 für Rom) muß auch innerorts mitgewählt werden!
⦁ Handynummer haben keine 0 voranstehend
⦁ Wer viel in Italien unterwegs ist, sollte sich eventuell eine italienische SIM-Karte zulegen, um sich die Roaming-Gebühren zu sparen. Eine italienische SIM-Karte (auch Prepaid) bekommt man aber nur, wenn man eine italienische Steuernummer (“codice fiscale”) vorweisen kann. Dieser kann für jeden Staatsbürger auch der anderen Länder berechnet werden.
⦁ Telefonzellen in Italien gibt es kaum noch, daher lohnt es sich nicht eine italienische Telefonkartee zu kaufen.

Tabakladen – Tabacchi
Bei uns mit einem großen T gekennzeichnet. Hier sind nicht nur Tabakwaren erhältlich, sondern alles, was man sich vorstellen kann.

Trinkwasser
Leitungswasser kann zum Zähneputzen und abgekocht unbedenklich verwendet werden. Wir empfehlen jedoch das Flaschenwasser zum Trinken, wenn nicht spezielle Trinkwasserbrunnen vorhanden sind.

Zollvorschriften innerhalb der europäischen Länder
Sie können pro Person folgende Waren einführen:
Tabakwaren (Mindestalter 17 Jahre)
800 Zigaretten,
400 Zigarillos (Zigaretten mit Höchstgewicht 3 g/Stück),
200 Zigarren
1 Kg Tabak
Alkoholische Getränke (Mindestalter 17 Jahre)
10 L Spirituosen, 20 L Liköre, 90 L Wein, 110 L Bier
Kaffee 10 Kg
Bei Staatsbürger außerhalb der Europäischen Länder bitte informieren Sie sich im Vorab über die genauen Zollbestimmungen ihres Landes. Gerne sind wir Ihnen mit den Informationen behilflich.
Wir bitten sehr um Verständnis, dass wir für eventuelle Änderungen oder Fehlinformationen keine Haftung übernehmen. Alle Informationen sind nach besten Wissen und Gewissen zusammen gestellt worden.

Wenn Sie eine Anregungung haben für eine Ergänzung zu Reise- und Buchungsinformationen für Ihren Italien Urlaub teilen Sie uns diese bitte mit. Wir sind offen für neue Ideen und Informationen, die Ihnen wichtig erscheinen.

Copyright/Alle Rechte liegen bei ItaliaOnTour
Alle Rechte im In- und Ausland sind vorbehalten. Jegliche Verwertung, Wiedergabe, Vervielfältigen, Übersetzung, Verfilmung, Einspeicherung oder Verarbeitung unseres Homepage bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Zusage vom Veranstalter ItaliaOnTour!

 

Mehr über uns!

Bei Rückfragen und Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne mit Rat&Tat zur Verfügung.
Sie erreichen uns telefonisch unter +39 081 998 768 / +39 081 197 58580 oder im Notfall unter +39 346 882 5550.
Gerne könne Sie uns auch eine Email schreiben unter info _at_ italiaontour.de
Fragen Sie unseren konstenlosen Rückruf-Service an! Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück. Oder schicken Sie uns Ihre unverbindliche Buchungsanfrage! Wir freuen uns bereits auf Sie.